Lärm verursacht Stress – Schallschutz ist daher Gesundheitsvorsorge

Raumgliederung für Akustik

Dauergeräusche in der Arbeitsumgebung stören Konzentration

Laute, lärmige Arbeitsräume sind auf Dauer anstrengend. Monotone Nebengeräusche tragen genauso wie telefonierende Kollegen im selben Büro zur Umgebungslautstärke bei. Die Anwesenden müssen ständig mehr Energie für die eigene Konzentration aufwenden als in ruhiger Umgebung. Sie ermüden, fühlen sich gestresst und ihre Zufriedenheit lässt nach. In rund 80% der Büros weltweit wird die Akustiksituation für die Belegschaft als ungenügend eingestuft.

Geräuschpegel und Stresspegel stehen in direkter Relation

Je mehr Unruhe in der Umgebung herrscht, umso mehr Stress für die Mitarbeiter entsteht. Erst schleichend, dann immer spürbarer. Einerseits zeigt sich die nachlassende Konzentration in Form einer steigenden Fehlerquote und Nacharbeit, andererseits führt der Stress zu körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Anspannungen, aber auch zu Störungen im Herz-Kreislauf-System. Stressbedingte Krankheitstage aufgrund der Lärmbelastung sind nicht zu unterschätzen. Studien zufolge steigt bei vereinzeltem Auftreten von Lärm die Krankenquote schon um bis zu 13%, bei Dauergeräuschen um bis zu 34%.2

Wie sich Akustik-Probleme in Arbeitsräumen heute lösen lassen

Lärmschutzmaßnahmen im Büro, aber auch in Besprechungsräumen oder in der Kantine greifen sofort und senken den Stresspegel dauerhaft. Nicht nur für neu errichtete Gebäude setzen die Betreiber und ihre Planer auf innovative Produkte für den Lärmschutz. Firmenchefs, öffentliche Auftraggeber und Verantwortliche in unterschiedlichen Arbeitsbereichen rüsten auch ihre bestehenden Bauten auf. Zum Schutz der Gesundheit ihrer Mitarbeiter und zur Produktivitätssteigerung.

Gute Büro-Akustik schluckt störende Begleitgeräusche und dämpft die lästige Gesprächskulisse

Die Stimmen von Kollegen am Telefon oder im Beratungsgespräch werden durch die Akustik-Produkte gedämpft, der Nachhall reduziert sich und gleichzeitig steigt die Verständlichkeit des gesprochenen Wortes. Dank der Schallabsorption wird das Stimmengewirr als weniger störend empfunden.

Vielfältiges Angebot zur Schallabsorption im Großraumbüro und Aufenthaltsräumen

Büro Möbel Demmel weiß: Im Bereich Raum-Akustik gibt es heute hochwirksame, einfach anwendbare Lösungen für den Innenraum. Das Angebot an Produkten für den Schall- und Lärmschutz reicht von einfachen Trennwänden auf Augenhöhe, über Module für die Wand oder die Decke bis hin zu Raum-in-Raum-Lösungen als ganzheitliche Konzepte.

Moderne Schallschutz-Elemente für den Innenbereich werden in zahlreichen gestalterischen Ausführungen angeboten, von neutral-weiß über unifarben bis hin zu individuell bedruckten Vorderseiten. Genauso lassen sich verschiedene Größenvarianten miteinander kombinieren und mit wenigen Handgriffen anbringen.

Schallschutz ist (stiller) Produktivitätsmotor im Betrieb

Geschäftsführer Konrad Demmel erläutert: „Lärm macht krank, wie wir alle wissen. Die Gesundheit der Menschen zu schützen und unnötige Lärmbelastungen auszuschalten, das ist heute keine Frage der technischen Möglichkeiten mehr.“ Und so läuft laut Demmel ein Nachrüst-Projekt ab: „Wir erfassen in unseren Beratungsgesprächen die Störfaktoren, ermitteln die zu beruhigende Fläche und wählen mit jedem Auftraggeber individuell die geeigneten Schallschutz-Produkte aus. Die Mitarbeiter und alle, die ständig den Geräuschquellen ausgesetzt waren, spüren die Verbesserung unmittelbar.“

1 Schätzung der WHO

2 Lärmbeurteilung Büroarbeitsplätze, Dortmund 1996, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

about author

Bueromoebel Demmel

info@bueromoebel-demmel.de

<p>Büromöbel und Einrichtungen Demmel</p>